Das Ittenbacher Bläsercorps e. V.

- eine "Dickebacken-Mussig" oder ein Blasorchester mit vielen Facetten? –

Unsere Chronik aus PDF

                                                     (Bitte auf 'PDF' klicken)

 

Von dem Image der ‚Dickbacken-Mussig‘ hat sich das Orchester längst verabschiedet. Es fühlt sich seinen musikalischen Wurzeln zwar verbunden, doch hat es sich längst weiterentwickelt.

 

Den musikalischen Erwartungen sowohl seiner Mitspieler als auch des Publikums begegnet das Orchester heute mit einem breitgefächerten Repertoire:

  • traditionelle Blasmusik
  • sakrale Werke
  • Karnevals- und Rheinische Lieder
  • Musical- und Filmmusiken
  • Pop- und Rock-Hits
  • Oldies, Schlager u. v. m.

Denn nur wenn sich die Musiker mit dem Repertoire identifizieren, sind sie motiviert und können ihre Zuhörer begeistern.

 

Eine Vielzahl der Spieler hat seine musikalische Ausbildung an der städtischen Musikschule erhalten, und das spiegelt sich in dem brillanten und klanglich differenzierten Orchestersound wider. Das traditionelle Instrumentarium ist bereits seit vielen Jahren um ein Keyboard, E-Gitarren und eine ausgedehnte Schlag- und Percussionsektion erweitert worden.

 

Seit 1992 ist Walter Burger Dirigent des Ensembles. Viele Stücke wurden von ihm speziell für das Orchester arrangiert und bearbeitet.

Für jeden Auftritt - ganz egal ob Kurkonzerte, Messen, Karneval, Schützen-, Winzer-, Bürgerfeste, Festakte, Ständchen zu Geburtstagen und Jubiläen etc. - werden die Spieler von ihm fit gemacht.


Höhepunkte des musikalischen Wirkens sind die Jahreskonzerte, auf denen dann deutlich zu sehen, zu hören und zu spüren ist: die pure Spielfreude des Bläsercorps und seine Leidenschaft für die Musik!